Hintergrund
Böhringer Kino-Nest Böhringer Kino-Nest

2. Halbjahr 2017

Rathaus Str. 3, 78315 Radolfzell-Böhringen, im Rathaus-Pavillon

 

Willkommen beim Böhringer Dorfkino!

 

„In einem fremden Land“ ist das Motto unseres zweiten Kinohalbjahrs.

Unsere drei Filme zeigen das Thema jeweils von einem anderen Standpunkt: In „Das kleine Teehaus” will ein Fremder mit Vehemenz seine eigene Kultur in das Land tragen, das er besucht. In „The good lie” werden Menschen in ein fremdes Land gebracht und müssen sich der dortigen Kultur unterordnen. Und in „Sound of Heimat” zeigt uns ein Besucher unser Land auf ungeahnte Weise, so dass wir als Zuschauer uns selbst staunend betrachten, als schauten wir auf ein fremdes Land.

„Am meisten über einen Menschen sagt nicht aus, wie er mit Freunden umgeht, sondern mit Fremden.” (Dante Alighierei)

 

Immer auf dem neuesten Stand! Wir informieren Sie gerne per mail über die aktuellen Neuigkeiten zu unserem Kino:

Tragen Sie Sich in unseren „Nestletter” ein (zum Weiterleiten HIER klicken)

oder schauen Sie auf facebook vorbei.

 

 

Das kleine Teehaus Das kleine Teehaus

Sa 30.9. 20.30 h

Das kleine Teehaus 

Wenn auf einen Film das Prädikat „liebevoll“ zutrifft, dann auf diesen. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs sollen die ehemaligen Feinde in die Familie friedliebender Nationen integriert werden. Zu diesem Zweck reist US-Hauptmann Fisby (Glenn Ford) nach Japan, um den Einheimischen (Marlon Brando als Dolmetscher in seiner sicher witzigsten Rolle) westliche Lebensart zu vermitteln. Doch die Bewohner haben ganz andere Vorstellungen von Glück und Demokratie. Eine wunderbare und zeitlose Komödie in der Bürokratieseelen und Überheblichkeit mit Listigkeit der Garaus gemacht wird.

Wir zeigen den Film m Rahmen unseres neuen „Generationenkinos”: Wir würden uns freuen, wenn die unterschiedlichen Generationen wieder mehr zusammen unternehmen. Darum erhalten zwei Kinogänger/innen mit einem Altersunterschied von mehr als 20 Jahren je ein Freigetränk nach Wahl. Natürlich kann man den zeitlosen Film aber auch alleine oder mit Gleichaltrigen genießen.

 

 

Frau Holle Frau Holle

Sa. 21.10. 14.45 h

Frau Holle (Kinderkino)

Jeder kennt die Geschichte von der Pechmarie, der Goldmarie und Frau Holle, die ihre Betten schüttelt, damit es auf der Erde schneit. Aber nie wurde sie so schön im Film erzählt, wie in dieser DEFA-Produktion von 1963. Ein sehr kindgerechtes Märchenfilmjuwel.

FSK 0. Wir empfehlen ab 4 Jahren. (57 Min.)

 

 

Der Mondmann Der Mondmann

Sa. 21.10. 16.30 h

Der Mondmann (Kinderkino) 

Fantasievolle Verfilmung des Kinderbuch-klassikers von Tomi Ungerer, die uns unsere Welt neu entdecken lässt - ein farbenfrohes, poetisches Abenteuer für die ganze Familie. „Platzt vor liebevoll ausgedachten Details und wilden Einfällen aus allen Nähten” (TIP Berlin).

FSK 0. Wir empfehlen ab 7 Jahren. (92 Min.)

 

 

Die gute Lüge (The Good Lie) Die gute Lüge (The Good Lie)

Sa 21.10. 20.30 h

The good lie 

Die gute Lüge. Als im sudanesischen Bürgerkrieg ihr Dorf angegriffen wird, gelingt nur einer kleinen Gruppe von Kindern die Flucht. Nur dem selbstlosen Einsatz Theos, der dabei entführt wird, ist es zu verdanken, dass der Rest der Gruppe davon kommt. Dreizehn Jahre später gewinnt die Gruppe ein Ticket für ein neues Leben in den USA, wo aber unerwartete Kulturschocks auf sie zukommen. Da erreicht sie ein Brief aus Kenia – Theo scheint noch am Leben zu sein… Basierend auf realen Ereignissen, zeigt der grandios gespielte Film auf teils erschrek-kende, teils sehr humorvolle Art das Schicksal der Flüchtlinge. Spannend und tief berührend.

Im Vorprogramm zeigen wir den in Singen a.H. gedrehten Kurzfilm „Gemeinsam Zukunft leben”.

 

 

Sound of Heimat Sound of Heimat

Sa 18.11. 20.30 h

Sound of Heimat

Ein Film wie gemacht, um ihn sich mit vielen netten Leuten anzuschauen. Auf der Suche nach den Klängen Deutschlands begibt sich ein neuseeländischer Musiker auf eine Entdeckungsreise quer durch Deutschland und eröffnet uns einen Blick von außen, der uns mit offenem Mund über unsere eigene Kultur und ihren Reichtum staunen lässt. Und: Die Dokumentation macht unglaublich gute Laune und Lust aufs Singen.

Wer sich davon anstecken lässt, mit dem möchten wir nach dem Film gern weitersingen. Wer mag, darf mit uns nach noch ein wenig verweilen und einfach mal wieder zusammen singen, trinken und Spaß haben (mitgebrachte Lieder – am besten mit Kopien - und Instrumente willkommen!). Ob schief oder schön – egal. Traut Euch, lasst uns zusammen singen, denn: Deutsche Musik kann mehr als Musikantenstadl!

Mit einem kurzen Vorprogramm tritt zur Einstimmung der Baraka-Weltmusik-Chor auf.

 

 

Wir zeigen die Filme in HD mit einem hochwertigen Beamer auf großer Leinwand und mit professioneller Soundanlage.

 

Eintrittspreise: 5,– € / Kinderkino: 4,– €

Kinder unter 6 Jahren nur in Begleitung der Eltern.

Einlass: 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn.

 

Vorverkaufsstellen in Böhringen (ab 14 Tagen vor der jeweiligen Veranstaltung):

Bäckerei Schoch, Lebensmittel Diehl, Blumen Helmlinger

 

Wir können leider keine Sitzplatzreservierungen entgegennehmen, bemühen uns aber immer so zu stuhlen, dass jeder Platz eine gute Sicht bietet.

 

 

Unser Konzept:

Wir tauchen für Sie nach kleinen, großen Perlen, die in den großen Kinos meist nicht zu sehen waren, oder zu Unrecht nur ein kleines Publikum fanden. Weder reines Arthouse-Kino mit endlosen Dialogen, noch Blockbuster-Massenware ohne wirklichen Inhalt – sondern Filme, die Kopf, Bauch und Herz zum Flirren bringen. Wir möchten, dass Sie das Kino mit dem Gefühl verlassen, etwas ganz Besonderes gesehen zu haben.

Diese Filmperlen reihen wir auf einen roten Faden zu einer halbjährlichen Trilogie. Jeder Teil für sich kann natürlich einzeln genossen werden. Wer aber will, hat mit jeder Trilogie die Chance, ein Thema von verschiedenen Seiten zu betrachten.

Und ganz wichtig: Unser Kinderkino. In Zeiten, wo Kultur für Kinder oft nur noch hektisch, schrill und bunt ist, möchten wir Filmen einen Platz geben, die Kinder ernst nehmen und auf spannende, kindgerechte Fantasiereisen mitnehmen.

Unser Kino soll aber auch ein Gemeinschaftserlebnis sein. Je nach Thema bekommt jeder Film einen besonderen kulinarischen oder kulturellen Rahmen, der dazu einladen soll, nach der Vorstellung gemeinsam sitzen zu bleiben.

 

Vorschau: Unser nächstes Halbjahr startet am 24.2. unter dem Motto „Grenzerfahrungen”.

 

Schirmherrschaft: Bernhard Diehl (Ortsvorsteher).


Böhringer Kinostorch Böhringer Kinostorch