Hintergrund

Fröhliche Lieder aus aller Welt

Der Baraka Weltmusik-Chor begeistert in der voll besetzten St. Galluskirche in Möggingen

article scan

Radolfzell-Möggingen – Da sage noch jemand, die Kirchen würden heutzutage nicht mehr gut besucht: Am Sonntag platzte die St. Galluskirche in Möggingen praktisch aus allen Nähten. Samt Extrabestuhlung war das Gotteshaus im Zentrum des Radolfzeller Ortsteiles bis auf den letzten Platz besetzt. Zugegebenermaßen handelte es sich nicht um eine klassisch kirchliche Veranstaltung, die so viele Menschen in die St. Galluskirche lockte. Der Baraka Weltmusik- Chor unter der Leitung von Rainer Dost hatte nach Möggingen geladen, um einmal andere Stimmen in der Adventszeit erklingen zu lassen. Ob christlicher Kontext oder nicht – Gesang mit seinen Gefühlsregungen ist universell und von jedem Menschen auf der Welt, egal welcher Konfession, zu verstehen.

Zehn Lieder aus verschiedenen Ländern hatte der Chor auf seinem Programm. Ergänzt wurden die Stücke durch einige Harfenklänge von Christina Wöhrle, die solo ihr Instrument vorstellte. Während der Beginn eher zurückhaltend – und wenn man so will: musikalisch demütig – war, nahmen die Sänger und Sängerinnen im Verlauf des rund anderthalbstündigen Konzertes Fahrt auf. Auch optisch kam dabei immer mehr Leben in das Ensemble. So manches Lied aus fernen Ländern verführte die Sänger dazu, ihrem Bewegungsdrang zu folgen. Interessant gestaltete sich die musikalische Vielfalt, und spätestens bei der Zugabe in Form eines schwedischen Liedes konnte man über die Expressivität der nordischen Völker nur staunen.

Gekonnt und äußerst sicher führte Chorleiter Rainer Dost seine Sänger durch das Programm. Er selbst ergänzte die Stücke mitunter mit der Gitarre oder einer Trommel. Die Lieder, die der Berufsmusiker selbst innerhalb mehrerer Jahre zusammengetragen und zum Teil für einen Chor umgeschrieben hat, geben einen wunderbaren Überblick über die kulturellen Unterschiede der Weltregionen. Das Publikum dankte dieser kleinen Weltreise mit viel Beifall und bekam dafür drei Zugaben.

(Quelle: http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Froehliche-Lieder-aus-aller-Welt;art372455,5268015)

(Südkurier Online (Radolfzell), Dezember 2011)